mOsi trifft Rainer Schmoigl

Hallo Rainer, stell dich doch mal bitte kurz vor.
Also in erster Linie möchte ich „Beweger“, Motivierer und Mutmacher aus Leidenschaft für den guten Zweck sein.

Frühaufsteher oder Morgenmuffel?
Frühaufsteher … definitiv

Kaffee oder Tee? Wie sieht die erste Stunde deines Tages aus?
Kaffee und zwar mindesten 2 Haferl und danach eine gemütliche Runde „bewegen“ in der Natur und dabei dankbar sein, dass ich mich „bewegen“ kann/darf.

Welche Musik hörst du beim Laufen?
Gar keine … da brauche ich nichts.

Hast du einen Lieblingsplatz?
Eine kleine Kapelle ganz in der Nähe wo ich so richtig abschalten kann …

In unserer Gegend bist du ja als „Beweger“ bekannt, wie kam es dazu und was kann man sich darunter vorstellen?
Nachdem ich ein paar zapfige Erlebnisse im Leben hatte, kam für mich das „bewegen“ genau zum richtigen Zeitpunkt in mein Leben … und ich durfte über die letzten 10 Jahre unglaubliche Dinge für den guten Zweck mit Freunden etc. machen/erleben/erschwitzen/erspüren….. so liefen wir
z.B. die Sella-Ronda zu Fuß an einem Stück durch oder wir rockten das Stilfserjoch, auch an einem Stück und noch so einige verrückte Läufe für den guten Zweck.

Bei der VHS gibst du Laufkurse, bei denen es nicht darum geht möglichst viele Kilometer zu laufen oder in möglichst kurzer Zeit, sondern um den Spaß am Bewegen. Ist das ein neuer Trend, weg von höher, schneller, weiter?
Absolut, ich denke man muss es den Laufanfängern einfach zeigen, dass es nicht um höher, schneller oder weiter geht, sondern dass es eigentlich nur ums „bewegen“ geht und dabei die Natur in sich aufsaugen.

Bei den Aktionen wie „Eisbaden“ und „Zipfelmützenlauf“ warst du Ideengeber und Akteur, was kann man sich darunter vorstellen und gibt es weitere Aktionen?
Beim „Zipfelmützenlauf“ war ich nicht Ideengeber und beim Eisbaden war mein Sohn Martin eigentlich der Initiator, ich war nur „Miteisbader“ und habe dabei Spenden gesammelt, als ich dazu stieß.

Du bist, wie wir, ein „smart-Fan“ und wir haben gemeinsam schon viele schöne Ausfahrten mit dem smart gemacht und an „smart-Treffen“ teilgenommen. Wie kann man einem „nicht-smart-Fahrer“ dieses „smarte Lebensgefühl“ erklären?
Man kann es eigentlich nicht erklären, man muss einfach mal dabei sein und die Gemeinschaft erleben und natürlich die Mitmenschen die einem zuschmunzeln, wenn sie einem in der Knutschkugel sehen.

Auf was bist du besonders stolz?
Eigentlich nur auf die drei Söhne … das ist die Zukunft und das bleibt am Schluss von einem über … ja auf die bin ich extrem stolz.

Gibt es etwas was du dir in letzter Zeit gegönnt hast?
Ich gönne mir immer wieder mal Auszeiten und genieße dabei die Ruhe und so …

Für was gibst du gerne Geld aus?
In letzter Zeit immer mehr für gutes Essen, sonst eigentlich sehr sparsam.

Beschreibe dich mit drei Worten.
Eigentlich Lebenskünstler, der nach der Devise lebt: Das Leben sorgt für Dich.
Und eigentlich wäre es schon gut, wenn ich manchmal nicht so ein Wurschtler wäre … also mehr Verstand- als Herzmensch wäre … werde mich aber glaube ich, nicht ändern (wollen).

Wie entspannst du?
Am besten bei einer gemütlichen „Bewegereinheit“ morgens in der Natur.

Was schiebst du immer wieder gerne auf?
Definitiv Steuerangelegenheit … meine Steuerberaterin kann da ein Lied davon singen.

Welche Pläne hast du für die Zukunft?
Nur einen: Zufrieden alt werden … sonst nichts.

Welche Frage wird dir selten oder nie gestellt, die du aber gerne mal beantworten möchtest?
HMMMM ? Schwierig, weil mir sind fast alle Fragen gestellt worden die es gibt, als ich noch „Benefiztechnisch“ unterwegs war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.